Waldemar Jercher

Heilpraktiker für Psychotherapie

Transpersonale Integrative Psychotherapie

Die Transpersonale Integrative Psychotherapie geht von einem ganzheitlichen Menschenbild aus, die über den humanistischen Ansatz hinaus geht und auch die spirituelle Dimension mit einschließt. Die Transpersonale Integrative Psychotherapie ist ein Heilungs- und Transformationsprozess, die auf der Arbeit des amerikanischen spirituellen Lehrers Paul Ferrini beruht.

Diese Therapieform baut auf zwölf Schritten einer inneren Landkarte auf und verwendet unter-schiedliche Techniken aus den Bereichen der humanistischen, emotionalen und kognitiven Psycho-therapie. Die Anwendungsmöglichkeiten dieser Therapie sind sehr vielfältig: Stabilisierung, Heilung von seelischen Verletzungen und Traumata, Persönlichkeitsentwicklung, Bewusstseinserweiterung, Ermächtigung (in die eigene Kraft kommen), Individuation und Selbstverwirklichung.

In einem urteilsfreien, empathischen Raum werden die Zusammenhänge zwischen den Gefühlen, Gedanken, Verhalten und Handlungen sowie zwischen dem Unbewussten, Bewussten und Überbe-wussten erklärt und deren Auswirkungen auf die Problematik des Klienten und seinem Leben im Alltag ganz allgemein verdeutlicht.

Mit praktischen Übungen und Anleitungen, kann jeder die neuen Erkenntnisse auf sein eigenes Leben, seine Beziehungen und seine Arbeit anwenden und wichtige Schritte in Richtung Heilung und Selbstverwirklichung machen.

Zu Beginn beschäftigen wir uns intensiv mit dem Konzept der Maske, des Schattens und des inneren Kindes. Dadurch kann erkannt, wo sich jeder in seinem Leben und in seiner persönlichen Entwicklung gerade befindet. Die emotionalen und kognitiven Hindernisse, welche daran hindern, ein erfülltes und glückliches Leben zu führen, werden bewusst gemacht. Als Grundlage für diese Arbeit wird eine Verbindung zum innersten Wesenskern, die Quelle der bedingungslosen Liebe in jedem Menschen, aufgebaut. Die aus dieser Verbindung entstehende Energie ist die wichtigste Ressource in dem Prozess der Heilung und Ermächtigung.

Mit einer stabilen Verbindung zur inneren Quelle der bedingungslosen Liebe kann tiefer mit den psychodynamischen Prozessen und Zusammenhängen gearbeitet werden. Es werden die  erschaf-fenen Teilpersönlichkeiten, die falschen Glaubenssätze und die Muster des Selbstbetrugs bewusst gemacht. Durch das Erkennen und Auflösen dieser Muster können die alten Geschichten los gelassen werden und wir können schließlich in unsere wahre Kraft kommen. Das ist die Voraussetzung um in unserem Leben gleichwertige, ermächtigende Beziehungen zu erschaffen und unsere Gaben und Talente mit der Welt zu teilen. Dies führt zu einem authentischen Leben, in dem wahres Glücklichsein und Selbstverwirklichung realisierbar wird.